Die dritte Säule: Tiergestützte Aktivität

Warum tiergestützte Aktivität?

Hier geht es einmal weg von moderner Technik: Wir wollen Fernseher, PC, Handy, Tablet, Game Boy und Wii zuhause lassen.

Es geht los in die freie Natur und wir lassen uns ganz vom Wolkenteam inspirieren. Hier klären wir: Was frisst eigentlich so ein Kaninchen, welche Wege geht ein Hund gerne, wo leben Schnecken?

Jedes Thema rund ums Tier kann unser Thema werden und dabei werden wir voll aktiviert. Ob wir uns kognitiv in die Anatomie des Hundes verirren oder durch Einrichten eines Terrariums in die Natur flüchten – hier haben wir Raum, zu lernen, zu gestalten und uns auszuprobieren.

Hier verfolgen wir kein konkretes Förderziel.

Es ist wie ein spannendes Abenteuer für Groß und Klein und wir orientieren uns an Wünschen und Bedürfnissen des Einzelnen.

 


Der Achtsamkeitskinderkurs ein wichtiger Bestandteil unser Arbeit. Achtsam mit sich, seinem Tier und der Gruppe zu sein. Die Kinder lernen den Umgang mit ihrem Hund und den Respekt vor dem Gegenüber und vor sich selbst.