Meerschweinchentraum

"...sie sind warm, weich, klein, schmerzlindernd und Geborgenheit vermittelnd, haben sie positive Einflüsse auf alle Menschen von Kleinkindern bis zu Alten und sogar Sterbenden" (Frömming)

 

Wir bauen einen lebendigen Zaun, beobachten sie und lassen uns auf die neugierigen Näschen ein. Sie lassen uns auf der Beobachtungsebene ruhig werden und ihr gurrendes Geräusch bestätigen uns. Geduld und Ruhe ist gefragt, Unsere Gemeinschaft wird gefördert, wir müssen uns berühren, eine Einheit bilden um sie zu Schützen. Geduld und Konzentration wird gefördert.

 

 

Wir bauen derzeit an unserer Meerschweinchen-Villa, die wir in Heime, Schulen, Kindergärten, Krankenhäuser und Hospitze mit nehmen können. Sie ist fahrbar und besitzt eine Rampe, die zum Pflegebett führt.

Wir zwingen kein Tier, laden sie viel mehr ein mit uns Zeit zu verbringen. 

Die Villa ist ein Projekt unserer Arbeitstherapie des Elbe Klinikums Stade unter der Leitung von Carola Brandt. Ich danke von Herzen den Klienten, die mit Hingabe, Herz, Verstand und Liebe sich auf sensationelle Weise für dieses einmalige Projekt einsetzten.

Unsere acht Meerschweinchen genießen ihre Freizeit in ihrem Schlosspark.

Lotta, Laluna, Joshi, Teckna, Prinzessin Ella, Elmo, Arielle und Rosi haben sehr viel Auslauf und Abwechslung, so das sie ausgeglichen und fröhlich ihrer Arbeit nachgehen.